Beobachtungen an mir.

a) Man kann sich noch so sehr einbilden, ein Manuskript gründlich durchgegangen zu sein, man findet immer noch Fehler darin. Und was für dumme… Immerhin, ich weiß jetzt viel besser über die neue deutsche Rechtschreibung Bescheid als zuvor. Vor allem was die Frage „Schreibt man das mit ß oder ss?“ angeht, bin ich nun fast ein Experte. Habe ich schon mal Stephen King zitiert? Nein. Nun denn: „Schreiben ist menschlich, Lektorieren göttlich.“ Der Mann mag seinen Lektor sehr.

b) Es wird Herbst. Heute war nochmal ein wunderschöner Spätsommer-/Frühherbsttag, dessen Nachmittag ich mit meinem Freund am Strand verbracht habe. Und bis auf die Mücken, die mir allein am rechten Knie fünf Stiche verpasst haben, war es bilderbuchreif. Die Sonne schien, der Himmel war von Schleierwolken überhaucht, es war fast windstill und das Meer rauschte. Was für ein Abschluss!

c) Ich probiere gern Neues aus. Dazu gehören auch Computerspiele. Nachdem ich zunächst eher Strategiespiele (konkret: Age of Mythology)gespielt habe, wollte ich mal das Spiel ausprobieren, das mein Freund derzeit am Wickel hat. Es heißt „The Elder Scrolls IV: Oblivion“ und hat, glaube ich, den Preis für das Spiel des Jahres 2006 oder 2008 erhalten. Ich muss noch hinzufügen, dass mein Freund kein ausgemachter Fan ist, er spielt halt manchmal, wenn ihm danach ist. Oblivion ist ein Rollenspiel. Was zu Beginn schon mal super ist: Man kann seinen Charakter sehr schön modifizieren, das gefällt mir. Das Schleichen durch Höhlen, Gänge und Katakomben zu Beginn dagegen eher nicht. Mal sehen, ob mich das Spiel noch mehr begeistert.

d) Warum fallen mir immer nur Szenen und keine kompletten Geschichten ein? Heute, auf der Fahrt gen Ostsee, hatte ich das Bild von jemandem vor Augen, der einen verwahrlosten Bahnsteig entlang rennt, bis zum Ende und darüber hinaus, hinunterspringt, bis in den Wildwuchs zwischen den Gleisen. Das war‘s. Ein guter Schriftsteller müsste da jetzt was draus machen können. Ich schlafe noch eine Nacht drüber.

e) Mac. Ich rede von Apple. Derzeit habe ich beruflich damit zu tun. Gut, die Symbolleiste ist ganz hübsch, und dass die Symbole von Programmen (u.ä.), die laden, hüpfen, ist einfach nur putzig, aber so toll ist es auch wieder nicht. Auch ein Mac hängt sich auf oder ist überfordert. Außerdem ist er nur bedingt Windows-kompatibel (und umgekehrt). Dass man Fenster links oben schließt, bringt mich auch regelmäßig aus dem Konzept, ebenso die veränderte Tastaturbelegung vom @ (auf dem L). Gut, er ist schneller hochgefahren. Aber vom Hocker reißt er mich nicht. Es ist eben ein Arbeitsgerät.

f) Ich mag Franz Fühmann. Besagtes Manuskript ist von ihm und er schreibt wunderbar. Eigentlich ist es ein Jugendbuch, aber eigentlich ist ein Buch für alle Altersstufen. Ein anderes Buch, das, das seinen Wendepunkt im Leben markierte (ein Art Tagebuch einer Ungarnreise), liegt auf dem Nachttisch. Auch das ist wunderbar. Ich kann ihn nur empfehlen.

Und alte Depeche Mode-Lieder im frühen Sonnenschein auf dem Weg zur Arbeit zu hören macht glücklich.

One thought on “Beobachtungen an mir.

  1. Guten Tag Anne.

    a) Schön dass jemand aus dem Praxissemester berichtet. Ich lese es mit Genuß.

    b) Um die See beneide ich Dich durchaus, der schwäbische Nicer ist da eher bescheiden.

    c) Dann hilft nur: http://www.youtube.com/watch?v=aL6wlTDPiPU&feature=player_embedded (Civ 5)

    d) Kritiker oder Lektor sind dann doch die angemessenen Ausweichfelder?

    e) Civ 5, garantiert nur ohne Mac?

    f) Reflexartig: Der ist aber nicht mehr lieferbar? Oder müssen wir nachbestellen?

    Nun gegen Sonnenaufgang spricht nichts, dann gerne auch Depeche Mode.

    Es grüßt ein Scheinschwabe,
    Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s