Invincible

Computerspiele-Macher können so grausam sein… Oh, so gemein! Am Ende von „The Witcher“ lief ein Clip, der Appetit auf den Nachfolger machen soll – und bei mir seine Wirkung nicht verfehlt hat. Nur ist mein Laptop definitiv zu lahm dafür. Ich muss also warten. Immerhin: Dass dieses Spiel entscheidungsabhängig drei verschiedene Enden hat, tröste ich mich zukünftig vorerst mit dem Versuch, das Spiel noch zweimal durchzuspielen.

Es wird doch noch ein Strick-Blog! Ich habe am Wochenende Nadel und Garn gemeistert. Inzwischen bringe ich es auf kraus rechts und glatt gestricktes, wobei meine linken Maschen nach dem „Schalt“-Prinzip entstehen. Es ist wie beim Schalten von Gängen im Auto: Nicht drüber nachdenken, machen. Sonst geht es schief. Bis jetzt sieht mein Probestück recht krüppelig aus. Und ehe ich nicht die Wolle aufgebraucht habe und das Gefühl fürs Stricken bekommen habe, fange ich kein Projekt an. Auch wenn ich schon weiß, was das wäre. Mein Freund brachte mir von seiner Mutter noch Rundstricknadeln und die dicksten Nadeln mit, die ich je gesehen habe. Die sind so dick wie mein kleiner Finger, mindestens!

So, ab dem 1.3. bin ich studentische Aushilfe für meinen Praktikumsverlag. Erst einmal nur befristet, aber besser als nichts. Yeah!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s