Fotos! Fotos! Fotos! Wolle!

Oh je, oh je, mein letzter Beitrag ist schon wieder ewig her…

Dagegen muss man was tun, dachte ich mir. Während ich heute unterwegs war, hatte ich Gelegenheit, mir Gedanken zu machen, worüber ich bloggen könnte. Mir ist dann doch ziemlich viel eingefallen.

So langsam geht es mit meinen Strickfähigkeiten voran – ich hab zum Beispiel das Weihnachtsgeschenk für meine Schwiegermutter in spe fertig…

Weiße "Pimpelliese" - ja, das Muster heißt wirklich so.

Wer Details wissen möchte, auch zu allen anderen Strickprojekten, findet sie als Ravelry-Mitglied hier: http://www.ravelry.com/projects/Bouquinesse (Achtung: Wer sich gerade fragt „Rav… was?!“, braucht erst gar nicht klicken. Ist nur für registrierte Mitglieder!)

Für alle anderen gibt es heute einen Blick in meine Strickangewohnheiten – ich stricke zwar noch kein Jahr, habe aber schon Präferenzen und einen kleinen Wollvorrat („Stash“) angehäuft. Davon und von meinen Utensilien (keine Angst, ihr müsst euch jetzt keine 25 Bilder von Stricknadeln antun) möchte ich euch ein paar zeigen.

Prinzipiell schleppe ich meistens auf größeren Strecken (zum Beispiel für Zugfahrten, gern auch Wochenend-Heimatbesuche) was zum Stricken mit. Dafür habe ich, seit ich das vorletzte Mal bei meinem Freund war, diese Tasche:

Recycled aus alten Flaschen - für's gute Gewissen!

Darin befindet sich:

  • mein aktuelles Projekt (in einer extra Plastiktüte – ich habe ziemlich Angst davor, dass die Wolle mal nass wird und hin ist. Irrational, aber mach was), manche mal auch zwei, maximal drei Projekte.
  • alle Nadeln (man weiß ja nie – in dem roten Mäppchen, das eigentlich für Besteck ist…)
  • der Ordner mit den Strickanleitungen
  • eine Tüte mit Resten zum Probieren etc.
  • und, was man nicht sieht: (Näh-)Nadeln, Handcreme und eine kleine Schere

Das ist drin...

Mein aktuelle Projekt liegt in der Tasche nicht drin, das habe ich extra fotografiert:

Wolle, Nadeln, Nadeltütchen, Anleitung und der kleine Anfang. In einer Tüte.

Das Muster heißt „198 yds. of Heaven“, ist ein Dreieckstuch mit Lochmuster, wellenförmig und auch schöner lila Merinowolle. Die hatte ich erst für was anderes vorgesehen, aber das passten Muster und Faser nicht zusammen. Das sah nicht gut aus.

Außerdem beginne ich langsam, mir einen Stash (= Wollvorrat) zuzulegen (= kaufen). Wobei ich erstmal genug Wolle für eigenes habe, von daher gibt es einen Kaufstopp bis… hmm, bis eines der vorhandenen Knäule weg oder in Arbeit ist. Okay, laut Ravelry habe ich 13 Wollen (kann man das sagen?) gelagert, wobei 4 Knäuel inzwischen (Reste von vorhergehenden Projekten) so klein sind, dass man damit nichts Großes mehr hinkriegt und es zum Probieren nimmt (also weniger als 1/2 Knäuel). Macht noch 9. Davon wiederum sind 2 auch Reste, aber komplette Knäuel, aus denen man noch was machen kann. Rest: 7 „richtige“ Stash-Wolle. Ich habe aber so Sockengarn, dass auch nur so herumliegt und zum Probieren dient, nicht eingetragen, weil ich a) keine Banderolen mehr habe und b) das Blödsinn für von vorherein als Probiergarn definierte Wolle ist.

7 „echte“ Stashknäuel – das geht noch. Andere Stricker haben bestimmt das Zehnfache… mindestens.

Ich habe die Wolle in einer, ähem, Plastikbox (oh mann, soviel Plastik um die Wolle herum…). Einzelknäule liegen einfach so darin, wenn ich zwei oder mehr Knäuel von einer Sorte habe, sind die in… richtig, Plastiktüten😉 Außerdem habe ich noch besonders schöne Stränge in Tüten, weil sich das besser anfühlt (die Sache mit dem nass werden, ihr wisst schon). So schaut das aus:

Lage 1 - in der Tüte sind besagte Sockenwollprobereste.

Darauf kommt die nächste Lage:

Zwei Knäuel - eine Tüte.

Und wieder zwei Knäuel in einer Tüte.

Der letzte Teil der zweiten Lage.

Zu der orangefarbenen Wolle im Bild gibt es noch zu bemerken, dass die so nicht mehr hergestellt wird und dass es ein amerikanischer Hersteller ist (für Insider: KnitPicks), der für Privatkunden gar nicht nach Deutschland liefert. Also eine echte Rarität – ich mach jetzt in Wolle!

Letzter Strang, letzte Lage.

Das war der Blick in meine Strickutensilien und meinen Wollvorrat und das Experiment „Fotobloggen“.

Ich geh jetzt wieder stricken😉

One thought on “Fotos! Fotos! Fotos! Wolle!

  1. Holla, ist das ordentlich in Deinem „Stash“. Ich habe alle Wolle in einer von diesen großen festen Pappkisten vom Möbelschweden. Allerdings reicht da der Platz nicht mehr. >_> Irgendwie kaufe ich mehr Wolle, als ich verstricken kann.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s