Filmstöckchen – alles nur geklaut

Ich stehle Stöckchen ja hemmungslos… Kurzes Vorwort: Ich bin während meiner Zeit in L. zweimal im Monat im Kino gewesen. Dabei habe ich viele Independentfilme gesehen und meinen Geschmack eindeutig weitergebildet. Ach, es fehlt mir…

1. Was war Dein erster Kinofilm und hast Du ihn später noch einmal gesehen? Wie fandest Du ihn dann?

Mein erster bewusst als solcher wahrgenommener Kinofilm war „Der Glöckner von Notre-Dame“. Oder „König der Löwen“.

2. Welches sind Deine drei liebsten Filmszenen und warum?

Die erste: Die Szene in „Der Herr der Ringe“, in der Aragorn Eowyn zudeckt. Hach. Da wünschte ich immer, ich wäre Eowyn. Dann würde ich auch Faramir abkriegen.

Die zweite: „Harry Potter 6“, auf dem Astronomieturm. Oben Dumbledore im Plausch mit den Todessern, unten Harry. Snape kommt an und macht „Pssst!“, damit Harry die klappe hält – bei der Szene könnte ich in den Sessel kriegen. Ich vergöttere Alan Rickman alias Snape.

Die dritte: „Independence Day“. Eigentlich ist der komplette Film eine einzige geniale Szene, aber am liebsten mag ich die Stelle, in der Jeff Goldblum auf dem Dach seines Senders steht und dieses Raumschiff zum ersten Mal sieht. Ich vergöttere Jeff Goldblum.

Außer Konkurrenz: Die Einleitungsszene aus „Inglorious Basterds“.

3. Hast Du schon einmal selbst einen Film gedreht, und sei es nur auf Video oder Super 8, so richtig mit Drehbuch, Maske/Kostüm und was war das für einer? Bzw. was wäre das für einer, wenn Du das machen würdest?

Wenn ich je einen Film drehen würde, wäre das eine Mischung aus „Independence Day“, „Bladerunner“ und „Matrix“. Oder irgendwas Post-Apokalyptisches…

4. Gibt es einen Film, der Dir Angst macht und den Du nie, nie, nie wieder sehen willst?

Angst? Hmm, ich wähle meine Filme ziemlich gut aus und bin nicht der Typ für Splatter-Orgien.
„Antichrist“ war aber echt gruslig. Wenn Lars von Trier, dann lieber „Melancholia“.
5. Und welchen Film würdest Du gerne noch einmal auf der großen Leinwand sehen, der leider nur noch im TV oder auf DVD zu haben ist?

Einmal im Kino sitzen und „Fahrenheit 451“ oder „2001“ sehen, das wär’s.

6. Nenne einen Schauspieler, zwei Schauspielerinnen und drei Filme, die Du sehr gerne magst, und erzähle bitte warum!

Nur einer geht nicht… Herren: Alan Rickman (Stimme, Präsenz), Jeff Goldblum (Sympathie), Oskar Werner (Oskar!) und Colin Firth (Präsenz).

Damen: Cate Blanchett. Tilda Swinton.

Filme: „Fahrenheit 451“ – ich habe seit jeher einen Hang zu Dystopien. „Der Herr der Ringe“ – ohne Worte, gell? „Kill Bill“ – ja doch, durchaus.

7. Bist Du schon einmal vorzeitig im Kino aus einem Film gegangen? Warum und aus welchem?

Nich dass ich wüsste. Ich bin nur im Theater einmal eher gegangen.
8. Gibt es eine Filmszene, in der ein Song gespielt wird, die sich Dir beide untrennbar ins Gedächtnis gegraben haben?

Im zweiten Teil von „Johnny English“ schneidet Rowan Atkinson Gemüse zu „In der Halle des Bergkönigs“ von Edvard Grieg. Super.

9. Welches ist Dein Lieblingskino und warum ist es das?

Ich mag die Passage Kinos in Leipzig. Klein, schöne Filmauswahl. Ich hab da die besten Filme meines Lebens geschaut.

10. Lieber Filme oder TVSerien? Warum?

Eher Filme im Kino – wegen Kino-Atmosphäre.

Anmerkung (9.4.): Diverse Rechtschreibfehler wurden geändert. Wer noch welche findet, darf sie behalten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s