Mein Strick-Jahresrückblick 2013

Schlagwörter

, ,

Inspiriert von meinem Lieblings-Strickladen/Stricktreff/Wolldealer-Blog “Fadenliebe” hab auch ich auf das Jahr 2013 zurückgeblickt und geschaut, was das so alles war…

1. Dein Strick-/Häkel-/Web-Jahr 2013: Erzähle von einem, deinem Projekt, es muss nicht das grösste und das liebste 2013 gewesen sein, sondern das Projekt, was dir aus irgendeinem Grund einfällt. Vielleicht, weil das Stück, das herauskam, etwas ganz Besonderes ist, oder weil das Muster dir etwas neues beigebracht hat oder weil das Garn so besonders war… greif 1 Projekt heraus und erzähle uns etwas davon.

Die Entscheidung für EIN Lieblingsprojekt ist gar nicht so einfach… Aber wenn ich denn muss, so wäre es mein Color Affection. Die Anleitung habe ich geschenkt bekommen, die Wolle bei einem Destash ergattert – es war eigentlich ein Kit für ein anderes dreifarbiges Tuch… Zwischendurch war ich echt genervt von den langen Reihen, aber als das Tuch dann fertig war, war das alles vergessen! Ich hätte niemals gedacht, dass der so toll und so riiiiiesig wird. Inzwischen hat das Tuch einen Stammplatz im Schubladenschrank auf Arbeit und kommt immer dann zum Einsatz wenn mir kalt ist ;)

 

2. Dein Stash 2013: Wie hat er sich entwickelt? Hast du tolle neue Garne erworben, hast du ihn ab- oder aufgebaut? Hat sich dein Geschmack geändert – was war dein liebstes Garn/deine Fasern in 2013?

Ganz klar: mehr und besser. Beim Wollefest in Leipzig habe ich ordentlich zugeschlagen. Außerdem habe ich das erste Mal mit Seide/Merino bzw. reiner Seide gearbeitet. Das ist großartig! Ich werde definitiv mehr davon verstricken.

Liebste Indiefärber: DyeForYarn und Drachenwolle, aus dem Ausland: Madelinetosh.

  

3. Spinnen 2013 (wenn du spinnst): Welches Garn kommt dir in den Sinn, von dem du erzählen willst? Hast du eine neue Spinntechnik gelernt und Herausforderungen gemeistert?

-

4. Welche deiner Stücke, die du gemacht hast, waren 2013 deine Lieblingsteile (also, die du oft und gern getragen hast)?

Puuuh, meine Stulpen wollte ich gar nicht mehr ausziehen. Und auch der Herbst-Hitchhiker (in 5 Tagen gestrickt, total irre!) ist echt super. Und jetzt, da sie fertig ist, wird diese Mütze wohl auch öfter das Tageslicht sehen ;)

  

5. Die “most knitworthy person(s)” 2013 für dich?

Ich. ICH. :)

 

6. Was waren die schlimmsten Crafting-Unfälle und Reinfälle?

Eine Mütze für meine Mutter. Zuerst war sie zu klein, dann zu groß, dann passte die Größe, dann ging mir die Wolle aus und war über-haupt nicht zu bekommen. Ich habe sehr viel geflucht dabei.

 

7. Lieblings-Designer_in 2013?

Gab es keinen. Ich bin da eher eklektisch.

  

8. Song des Jahres?

Jede Menge:

- „Soothe My Soul“ von Depeche Mode

- „Longest Day“ von den Soulsavers

- „No Light No Light“ von Florence and The Machine

- „Things We Lost In The Fire“ von Bastille

- „Cupid“ von Hurts

- „Radioactive“ von Imagine Dragons

 

9. Buch des Jahres?

„Die Arena“ von Stephen King. Groß-artig. Meisterhaft. „Das Lied von Eis und Feuer“ hat unser ganzes Jahr begleitet.

 

10. Film/Serie des Jahres?

Film: „Only Lovers Left Alive“ von Jim Jarmusch. Okay, den habe ich kurz vorm Jahreswechsel erst gesehen, aber er schlug den zweiten Teil vom „Hobbit“ um Längen. Leider.

Serie: Da „Game of Thrones“ erstmal Pause hat, waren „Person of Interest“ und seit November „Doctor Who“ ganz klar dominierend.

 

11. 3 Dinge, die du nicht hättest missen wollen?

- meinen Job (auf keinen Fall!!!!)

- meine ehemalige Mitbewohnerin Lucie

- alle tollen Erlebnisse (Depeche Mode-Konzert! Umzug! Hochzeitsvorbereitungen! Paris!)

 

12. 3 Dinge, auf die du gut hättest verzichten können?

- die üblichen familiären Sorgen

- die lange Wartezeit auf die dritte Staffel „Sherlock“

- die im Umzug verloren gegangenen Dinge…

 

13. Was hast du 2013 Neues begonnen?

Mein erstes „richtiges“ Kleidungsstück – ein leichtes Strickjäckchen für den Sommer. Ich noch lange nicht fertig, aber ich mache gut Fortschritt.

 

14: Wovon hast du dich 2013 getrennt?

Ich hab in Vorbereitung des Umzugs ordentlich ausgemistet. Außerdem bin ich beim Weihnachtswichteln vom Stricktreff ungeliebte Wolle losgeworden. Oh, und wenn ich irgendwann dazu komme, die aussortierten Klamotten wegzuschaffen, dann auch von alter Kleidung. 

 

15: 2013 in einem Wort? (oder ein Motto)

„Waaaaaas, schon vorbei?!“

The last (finished) project of 2013

Schlagwörter

, ,

Do you too sometimes have the urge to cast something on? Well, I got it on the 30th December and cast on a cowl. The yarn I choose was dyed for my by lovely Rain of Rain’s Obsessive Stitchery. It’s a lovely green (the colourway is most appropriately named “Sherwood”) with brown shades, ranging from emerald to dark green.

I also love, love, LOVE knitting leaves. Together the yarn and the pattern made an great combo. I made some changes to the pattern, added half a repeat and cast on less stitches because I used a DK weight yarn as opposed to the sport weight the pattern calls for. The hive mind of Ravelry was very right and useful again. I cast it off at about 11 p.m. on the last day of the year and wore it while watching fireworks. At first it seemed to be a bit too small, but it grew while wearing and now is about perfect.

Image

Well, my camera has bad day today, but I hope you can see enough…

Happy new year!

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.